Hallo Leute!

Ich bin Minty und wohne seit einiger Zeit bei Dani und Ann-Christin, nachdem sie mich auf einem Flohmarkt gefunden habe.
Das tollste daran ist, dass bei den beiden auch schon eine Zwillingsschwester von mir wohnt, die nur ganz selten Mal an die Sonne geht und deshalb noch so rosa Haare hat, das sie unsere Familie in der Vitrine repräsentiert, während ich die Welt sehen kann.

Achtung! - Weil ich immer mehr Abenteuer erlebe, stelle ich das Aktuellste ab sofort immer ganz nach vorne, damit ihr euch nicht immer durch alle scrollen müßt. - Und ganz up-to-date bin ich auch nicht. ICh habe eine Menge mehr erlebt seit ich in Cardiff war, aber die Bilder hab ich noch nicht ganz durchgearbeitet. Aber ich verspreche euch, mich ganz bald da ran zu machen.

 

Cardiff 2013

Die Ponycon 2013 in Cardiff war die zehnte Con in Großbritannien und ganz schön spannend. Cardiff ist eine tolle Stadt und wir haben ganz viel gesehen!


Die Ponycon dauerte dieses Mal 2 Tage und an einem hatten wir einen eigenen Stand.
Rarity hat uns an dem Tag geholfen, Unterschriften von allen Teilnehmer zu sammeln.
Weitere Fotos der Con findet ihr natürlich auch unter dem Ponycon-Link.


Nach der Con hatten wir noch eine ganze Woche, um uns Cardiff und die Umgebung anzusehen.
Unten seht ihr uns bei unseren Besuchen des Cardiff Castles, des Caerphilly Castle
und des Museum of Welsh Life. Das war alles total spannend!



Wie immer gibt's im Urlaub nur ungesundes Futter. Aber da muss Pony durch!


Der Besuch in der Dr. Who Experience war ganz schön verrückt!
Wir haben uns geschworen, uns mal die ganze Serie anzusehen, obwohl da ganz schön komische Aliens mitspielen.

 

Nottingham 2012

Während unsere Mädels auf der Convention in Nottingham Geld ausgeben, wandeln wir auf den Spuren Robin Hoods.
Findet ihr uns?!


Nach einer ausgiebigen Stärkung geht's zu Ponycon. Da ist das dieses Jahr ganz schön überfüllt!


 

Bad Segeberg 2012

Pinkie und ich haben uns in den Wilden Westen getraut. Aber als es erst wurde haben wir uns doch im Rucksack verkrochen.
Die schießen da ganz schön viel!

 

Paris, April 2012

Auf ins nächste Abenteuer! Auf in die Stadt der Liebe! Aber wir sind nicht hier, um einen feschen Hengst zu finden, sondern um möglichst viel zu sehen! Und genau das haben wir auch.


Erst geht's zum Eifelturm, dann zu Invalidendom und dann noch zum Triumphbogen.
Und dann am gleich am nächsten Tag fahren wir ins Disneyland. Das war toll. Vor lauter Gucken und Achterbahnfahren haben wir fast vergessen Fotos zu machen.

Das Schloss in Disneyland war toll, aber Versailles am nächsten Tag war noch viiieeeel toller. Und das gibt es einen tollen Park mit einem Dorf, dass so auch bei uns im Ponyland stehen könnte.

Extra für'S Fotoshooting vor Versailles haben wir uns Marie Antoinette Frisuren gezwirbelt und uns eine echte Fotografin mitgenommen.

Der Spiegelsaal von Versailles, der Invalidendom und Notre Dame.

Nochmal Notre Dame, Sacre Coeur und (unten) der Blick von den Dächern Sacre Coeurs auf Paris. Die 300 Stufen hinaufzuklettern hat sich echt gelohnt.

Nach einer guten Woche geht's leider schon wieder heimwärts. Es war eine tolle Zeit!

 

Österreich, März 2012

Wir sind zum ausruhen gekommen und das tun wir auch ausgiebig, denn das Wetter ist toll und gleich in der ersten Nacht kriegen wir nochmal 30 Zentimeter Neuschnee auf dem schon liegenden Meter. Aber wir liegen nicht nur in der Sonne rum. Wir gehen auch ausgiebig schoppen, besuchen wieder die Therme und fahren mit Toni auf den Berg.

Eigentlich wollen wir vom Berg runter die 11 Kilometer lange Schlittenbahn fahren, aber leider hängt eine Lawine im Hang und die Bahn ist gesperrt. Also essen wir nur lecker und fahren mit dem Lift wieder hinunter. Natürlich nicht ohne vorher noch ein Foto am Gipfelkreuz zu machen.


 

Brighton, Oktober 2011

Nachdem wir 2010 nicht nach England zur Convention konnten, weil wir ja in Östereich waren, durften wir die Convention 2011 nicht verpassen und haben ganz nebenbei noch einen tollen Urlaub im englischen Seebad Brighton gemacht.

Wir auf der Zugfahrt von London nach Brighton und auf unserem ersten Spaziergang auf der Strandpromenade. Im Hintergrund seht ihr den Pier und das Brighton Wheel.

Diesmal haben wir uns getraut, mit zur Con zu gehen - der Weg den Race Hill hinauf war ganz schön anstrengend!

Noch mehr Bilder von Brighton gibt es auf der Convention Seite.

 

Parder Rodeo, Oktober 2011

Das war kein Urlaub sondern nur ein Ausflug nach Parderborn zum Parder Rodeo, einer Square Dance Veranstaltung. Es war ganz spannend, das mal zu sehen, aber leider konnte ich nur zugucken.
Man brauch nämlich 8 Ponies und ein Caller-Pony um Square Dance zu tanzen und ich war leider das einzige Pony an dem Tag in Parderborn.

 

Österreich, Februar 2011

Nachdem es uns im vergangenen Jahr so gut gefallen hatte, wollten wir so schnell wie möglich wieder nach Österreich. Und diesmal wurde es ein richtiger Abenteuer Urlaub mit spannenden Wanderungen und einer erneuten Begegnung mit den beiden Riesen-Ponys.



Auf eine unserer Wanderungen haben wir eine tiefe Höhle im Fels entdeckt, die ich natürlich erforschen musste. Pinkie war nicht so ganz davon überzeugt, aber schließlich ist sie doch mit hinein gekommen.


Nach soviel Aufregung wollten wir nur noch entspannen. Aber bevor wir am Nachmittag in die Therme zum baden fahren durften, mussten wir noch mithelfen, die Riesen-Ponys vom Dreck zu befreien. Das war ganz schon anstregend.


Ein letzter Blick aus dem Fenster, dann geht's heim.
Aber wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal hier!

 

Türkei 2010

Die meiste Zeit in diesem Urlaub habe ich ganz faul in der Sonne am Strand verbracht, deswegen, gibt es kaum Fotos davon. Aber ein Highlight gab es doch: die Hochzeit von Victoria von Schweden. Die MUSSTE ich mir im Fernsehen angucken.

 

Österreich 2010

Eigentlich wollte ich im Herbst ja wieder nach England zur Ponyconvention! Ich hatte mir vorgenommen, dieses mal mutiger zu sein und auch wirklich einmal mit zu dem Treffen zu gehen, statt wieder im Hotelzimmer zu warten, aber leider wurde nichts aus meinen großen Plänen.
Wir waren nämlich auf einer Hochzeit eingeladen! Und da die in Österreich stattfand und ich noch niiiieeeee soooo hohe Berge gesehen habe, wollte ich da umbedingt hin!
...und weil alleine Reisen nicht so viel Spaß mach ist Pinkie Pie mitgekommen!

Auf geht's! Vor uns liegen fast tausend Kilometer und gaaaanz viele Abenteuer!
Unser erster Zwischenstop ist ein Hotel an der Autobahn bei Günzburg. Dort wollen wir das Legoland besuchen!

Im Legoland gibt es endlich einmal Häuser in unserer Größe! Schwuppdiwupp können wir ganz viele Touristenziele besuchen!
Venedig, Schloß Neuschwarnstein, Hollywood,... - Und Achterbahn gefahren sind wir auch!

Vom Legoland aus ging's erst ins Sealife nach München und dann, endlich!, nach Östereich auf den Mooshof. Als wir dort ankamen war es dunkel und wir waren totmüde, aber am nächsten morgen, nach dem aufwachen hielt uns nichts mehr in den Federn, denn es hatte GESCHNEIT!!! Wir mußte umbedingt Fotos machen! Auf dem zweiten seht wir uns vor dem Mooshof!

Auf dem Rückweg vom Shooting sind wir dann zwei unglaublich grooooßen, struppigen Ponies begegnet. Das war echt ein bißchen unheimlich! Sie sahen ein wenig so aus, als ob sie einmal einen Happen von uns probieren wollten. Aber als Pinkie Pie ihnen mit einer ordenlichen Dusche, Haarshampoo und rosa Schleifchen drohte sind sie schnell davon gezogen! Zum Glück!!!

Nach dem Schreck, mußte wir uns erst einmal ein wenig entspannen! und das geht am besten bei einem langen Spaziergang durch die sonnigen Berge. Es war unheimlich schön, im Schnee zu stapfen und im Geröll herumzuklettern!
Das will ich im nächsten Urlaub wieder machen!

  



  

London 2009


Meine erste Reise ging nach London, eine 7-tage Städtereise mit ganz viel "Sache gucken". Ich durfte in einem Flugzeug fliegen und mit dem Zug fahren. Und die Queen habe ich auch gesehn - von ganz weit weg, in einem Auto!
Auf dem Foto ganz oben auf der Seite bin ich übrigens im "Old Operating Theatre" - Einem kleinem, aber sehr interessanten Museum ganz in der Nähe der London Bridge. - Das war da - ehrlich gesagt - auch ein bisschen gruselig! Es gab da einen alten Dachboden mit ganz vielen medizinischen Sachen und einen alten Operationssaal aus der Zeit, als es noch keine Narkosemittel gab. Brrrr!

An unserem ersten Tag waren wir an der Westminster Abby, bei Big Ben und den Houses of Parliament, am Buckingham Palace und im Kensington Palace - und das bei knapp 30C. Das war ein ganz schön anstrengender Tag. Aber interessant!

Am zweiten Tag haben wir uns dann den Tower angesehen. Boah, war das cool da! So viel zu gucken! Jede Menge alter Mauern und Raben und komische Männer in lustigen Uniformen.

Nach Windsor mußten wir schon wieder mit dem Zug fahren. Und das Schloss ist mindestens genauso interessant wie der Tower. Nur gab es hier schon wieder keine Audioguides für Ponies unter 15 cm. Echt blöd!

In der Kirche St. Pauls gibt es gaaaaanz oben eine Gallery, da kann man mit der Wand sprechen und dann hören das, was man sagt, alle Laute im ganzen Raum. Ich hab' erstmal "Regenbogen der Träumäääh" gesungen!
Danach waren wir dann noch am Picadilly Circus shoppen. Da gibt es einen ganz großen Spielzeugladen; aber die hatten nicht viele von meinen Kumpels da.

Schon wieder Zug fahren. Diesmal sogar noch etwas länger als nach Windsor. Aber der Hampton Court Palace ist riesig und man lernt da ganz viel über das Leben der Leute im Mittelalter. Echt cool! Und einen ganz tollen Garten haben die da! Leider hat es den ganzen Tag ziemlich doll geregnet. Das war nicht so schön.

Am Samstag ist in der Portobello Road ein riesiger Straßenmarkt mit Flohmarkt! Leider regnet es so doll, das es mir keinen großen Spaß gemacht hat, darüber zu schlendern...

Nach dem Flohmarkt sind wir uns ein Schiff angucken gefahren. Die HMS Belfast. War ganz okay.... Eher was für Jungs. Booti hätte das hier bestimmt super-toll gefunden.

Am nächsten Tag sind wir dann wieder nach Hause geflogen. Aber nicht für lange Zeit.
Kaum zwei Wochen später hat Ann-Christin mich schon wieder in eine Tasche und ein Flugzeug verfrachtet.

 

Türkei 2009

Diesmal ging es zum Badeurlaub nach Side. Hier haben wir fast nur am Strand gelegen und uns dunkelgrün werden lassen. Deshalb gibt es auch kaum Bilder von mir. Ich war zu beschäftig mit dem sonnen.

Aber einen Bananenbaumtour habe ich mitgemacht. Die fand mitten im Hotelgarten statt und war echt interessant. :)

 

Türkei 2009

            Nochmal....

Okay, ich weiß, es klingt ziemlich bescheuert, aber ungefähr nur ein paat Wochen später, -Ende September-, klemmte Ann-Christin mich unter den Arm und flog mit mir zum zweiten Mal in diesem Jahr in die Türkei.

Nach Side, wie immer!
Hier bin ich vor unserer Hütte im Hotel. Sehr kuschelig!

Leider mußte ich in diesem Urlaub feststellen, dass die Türkei sehr gefährlich ist und man den Türken nicht trauen kann!
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was mir passiert ist:
Ich habe mich nur ganz harmlos mit dem hoteleigenen Mäusefänger unterhalten, da kriegt der es plötzlich in'nen Kopf und will mir ans Fell. - Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was ich für einen Schreck bekommen habe!

Zum Glück hat Ann-Christin das noch schnell fotografieren können!

Ich hab' den größten Teil des restlichen Urlaubs auf sicheren Plätzen verbracht, wo der Unhold mich nicht sehen konnte.

Als Entschädigung dafür hat das Hotelpersonal mich dann am Ende aber noch zur Miss Pony Can Garden gewählt.
Das fand ich dann doch ziemlich nett. - Hier bin ich mit meiner Schärpe!

 

Sheffield 2009

Aber die zweite Reise in die Türkei war nicht das Ende des Abenteuers in 2009!
Drei Wochen nachdem wir zurück waren ging es schon wieder in ein Flugzeug. Diesmal wollten wir nach Sheffield zu britischen Ponyconvention.

Am ersten Tag bin ich nicht mit zu der Convention gegangen, weil die Vera, die auch mit uns geflogen ist, Nachtlicht dabei hatte, und ich schon immer mal mit so einem alten Pony plaudern wollte.

 

Am nächsten Tag bin ich dann mit zur Convention, aber als Ann-Christin mir erzählte, dass ganz viele der Ponies, die dort auf den Tischen standen, verkauft werden sollten, hab' ich echt Angst bekommen. Stellt euch mal vor, die hätten mich mit so einem Pony verwechselt!
Ne,ne,ne, da bin ich lieber in der sicheren Tasche geblieben, und mit dem ersten Transport zurück ins Hotel gereist.- War mir lieber!

Unglaublich wie viele neue Freunde Vera, Ann-Christin und Daniela ins Hotel gebracht haben.
Bin mal gespannt, ob wir wirklich für alle Platz in der Vitrine haben...

Wir mußten furchtbar früh aufstehen, um zum Flughafen zu kommen. Und der Taxifahrer wahr wahnsinnig! Der fuhr wie Schumi! - Und schien sich auch nicht immer ganz sicher zu sein, ob in England nun Links- oder Rechtsverkehr herrscht...

Aber schließlich sind wir doch heil ins Flugzeug gekommen! - Habt ihr die Schleife gesehen, die mir meine Mädels von der Convention mitgebracht haben?

 

 

Diese Seite ist für eine Auflösung von 1024x768 und Internet Explorer 7 erstellt worden.
All My Little Pony characters, images and information: copyright 1982-2017 by Hasbro Inc., Hasbro UK, Ltd., Hasbro International, Inc.